skip to Main Content

Lahyas Newsletter III 2019 – Die letzten bunten Blätter an den Bäumen zählend kuschle ich mich ein, um euch einen Newsletter zu senden, der sich ohrenwärmend an euch schmeicheln darf und makronenbraunglänzend anzuschauen ist und wie immer lang ist…

Hallo ihr schönen Lieblingsnewslettermenschen, ihr die schon die ersten Jahresendsüßigkeiten vorgekostet haben, ihr verbindungsuchenden und weltverändernden Seelen, ihr Liebhaber_innen gepflegter Wintersuppen, seid beherzt, gegrüßt und informiert,

die letzten Kastanien fallen, Tage wollen sich schon um 16.31 Uhr zu Ruhe legen, die Nasenspitze versteckt sich hinter einem dicken Wollschal und die Welttage rütteln viele von uns auf, lassen uns handeln, sind hoffnungssuchend und dankbarkeitsverbeugend. Manchmal dürfen wir staunen, viel zu oft fühlen sich Dinge falsch an, doch vieles mehr bewegt und macht glücklich. Ich versuche das zuzulassen was ich zulassen kann, atme, singe und klaube Freudenmomente auf. Doch bevor ich euch von den bühnenähnlichen Highlights in den nächsten Wochen erzählen kann, wird dieser Newsletter von einer anderen Stimme eröffnet. Ihr wisst schon, erst kommt ein Zitat:

Zora Neale Hurston: „Wenn du deine Schmerzen verschweigst, werden sie dich töten und sagen, dass du es genossen hast“  — „If you are silent about your pain, they’ll kill you and say you enjoyed it.“

Ach ihr Weltnachbar_innen ganz nah, ganz weit, nach leckeren Pilzpfannen und ofenfrischen Zwiebelkuchen kommt nun die Zeit beschlagener Scheiben mit Herzen drauf, Momente ekstatischer Schokoplätzchen-Orgien und Spielenachmittage bei denen es keine Verlierer_innen gibt und ich möchte Euch nun gerne daran teilhaben lassen, an welchen Orten sich unsere Herzen in den nächsten Kalenderwochen begegnen können.

Vielleicht ergibt es sich, und wir können uns über unsere Erlebnisse austauschen, können uns berühren von innen und außen oder einfach nur zu hören und lautleise reden. Vielleicht klatschen wir, winken uns zu oder tanzen das Leben. Vielleicht trinken wir gemeinsam einen wärmenden Lieblingstee oder schlemmen Wintergemüse aus dem Ofen, vielleicht tauschen wir Buchstaben und schenken uns Umarmungen. Also bitte liebt offen, denkt kritisch, fühlt tief und weit und hoch und schaut selbst. Hier die Highlights:

9.11.2019. Eintritt ab 19 h, Beginn 20 h. One World Poetry Night – You matter. Wir erzählen poetische Geschichten die wahr sind, die uns berühren. Das Line-up ist wie immer blütenbetonknallzart. Schaut nach. Es wird episch, wie in jedem Monat. Eines ist gewiss: best Poetry and best family feeling. Ladet Eure Lieblingsmenschen ein und hört gern zu und dekolonisiert Eure Herzen. Whoop whoop!! Link: https://www.facebook.com/events/2475736092509208/

10.11.2019. | 16.30 h-18.30 h. Ostdeutsch-Plus – Die DDR-Migrationsgesellschaft seit dem Fall der Mauer. Eine Gesprächsrunde über die Nachwendezeit aus migrantischer Perspektive. So viele tolle andere Podiumsgäste sind mit dabei und auch Lahya. Ich lese zusätzlich auch einen klitzekleinen Teil aus Kalungas Kind. Yeah!! Wo: East Side Gallery, Mühlenstraße 70-71, 10243 Berlin, S+U Warschauer Straße.

Der Ort ist rollstuhlgeeignet. Deutsch, Englisch Simultanübersetzung, Übersetzung in Gebärdensprache. Link: https://mauerfall30.berlin/programm/ostdeutsch-plus-die-ddr-migrationsgesellschaft-seit-dem-fall-der-mauer/

11.11.2019. 20 Uhr. Ich kann es nicht glauben, auf so vielen Eben bin ich berührt und kann es nicht erwarten. Leute kommt!! Es wird so so groß und wunderschön und künstlerisch. Wohin sollt ihr kommen? POSTCOLONIAL POLY PERSPECTIVES / LITERATUR – ALLTÄGLICH WIDERSPENSTIG. Kuratiert von der wunderbaren Chima Ugwuoke, Wir werden lesen, improvisieren, Musik machen, tanzen, Installationen an die Wand projezieren, poetisieren, Kunst leben. „Widerspenstigkeit wird dort alltäglich notwendig, wo es ununterbrochen nach Widerstand schreit.“ Ich kann es nicht glauben, mein geheimer Traum wird war, ehrlich echt. Und ich spoiler ein wenig. Ich werde das erste Mal live klavierimprovisieren. Hui!! Link: http://www.ballhausnaunynstrasse.de/veranstaltung/alltaglich_widerspenstig_11.11.2019  

12.11.-14.11.2019 „Die Zeit ist gekommen – Fachtagung für Rassismuskritische Migrationspädagogik“ Leute, da sind so so tolle Kolleg_innen in Würzburg und ich bin mit dabei. Es wird ein widerständiges Fest. Schaut selbst. Link: https://www.jubi-unterfranken.de/event/fachtagung2019/ (ich habs ja gesagt!!)

20.11.2019 Workshopzeit in Stuttgart. Juchey!

21.11.2019, 19 Uhr „Wie kann Femin*ismus inklusiver werden?“ Ein poetischer Vortrag mit Gesprächszeit und Austausch. Zusammen mit Women of Music, Forum der Kulturen Stuttgart e. V. und dem FF*GZ in Stuttgart werden wir einen berührenden, tiefen, poetischen, radikalfühlenden Abend verleben dürfen. Sagt eurer Freund_innen-Crew in Stuttgart und Umgebung bescheid. Sie verpassen gewiss was, wenn sie nicht kommen können. Denn Lahya ist für zwei Tage bei Euch. Alles wird jetzt wieder gut, na gut besser. Na gut, wenigstens lahyamäßig_schöner. Wo: Theater Rampe, Filderstraße 47, 70180 Stuttgart. Genauere und konkrete Infos dürft ihr bei Feministische Frauen*gesundheitszentrum Stuttgart e.V. und Women of Music in Stuttgart erfragen. Ihr schafft das!!

14.12.2019. Eintritt ab 19 h, Beginn 20 h. One World Poetry Night – Open Stage. Wir erzählen poetische Geschichten die wahr sind, die uns berühren. Das Line-up ist wie immer blütenbetonknallzart. Ich kann aber noch nichts verraten. Eines ist gewiss: best Poetry and best family feeling. Ladet Eure Lieblingsmenschen ein und hört gern zu und dekolonisiert Eure Herzen. Whoop whoop!! Link: https://www.facebook.com/events/2394729020793327/

Ist das nicht alles einfach nur toll? Ich weiß. Der nächste Newsletter wartet schon auf Euch. Das neue Jahr verheißt so so tolles. I sweat by the moon and the stars in the sky… Bald geht es weiter, versprochen! Dann gibt es noch mehr Workshops, Poetry Performances, Fortbildungsstadtrundgänge, Kunst-Ausstellungen, Diskussionen oder musikalische Veranstaltungen sind in den nächsten Monaten zu erwarten.

Ihr November-Menschen, bis Mitte Oktober war ja meine Poetry Exhibition „outgrow – herauswachsen“ zu bestaunen und zu inhalieren. Seitdem gibt es auch eine Begleiterscheinung (ein Begleitheft) dazu. Wenn ihr noch keines habt (was ich nicht glaube, da nur noch wenige im Lahya-Store lagern), dann sucht mich auf, damit ich euch eines gegen kleines Geld zukommen lassen kann. Oder holt euch die ganze Ausstellung an eure Wände!! Mehr dazu: outgrow – herauswachsen

Kommt, verlinkt und erzählt gerne von Lahya und Lahyas Mission_en (besonders und auch an die Menschen, bei denen das weite Internet nicht in ihre Hosentasche passt). Bitte verteilt die Nachrichten in Euren Gruppen und Lieblingsmenschrunden und wenn ihr nicht könnt, schickt wem anderes. Das ist ja eigentlich selbstredend!

So, nun bleibt mir kaum noch was übrig als euch eiskristallzarte und keksleckere Grüße zum Jahresende zu zusenden und ganz viel Liebe obendrauf. Ich glaube mehr gibt es im neuen Jahr. Wir schreiben dann das Jahr zwanzig zwanzig. Whuaah!!

Lahya

PS: Sendet ganz viele Freudengefühle in diese Welt…

PPS: Mehrfachsendungen bitte ich zu entschuldigen!

PPPS: Falls ich etwas vergessen oder sich Fehler eingeschlichen haben, bitte verzeiht es mir und sagt es mir nicht!! (na gut, aber ganz sanft!!)

PPPPS: Sendet noch mehr Liebe in diese Welt…

Hier noch weitere Infos die mich gerade bewegen. Dies sind kostenlose Lerneinheiten, weil ich euch liebe und euch nicht im Ungewissen lassen mag. 

Bitte befasst euch mit dieser Person, nichts nur die wunderschönen Bilder. Sondern liest bitte die Bildunterschriften und sucht euch in den Worten. Bitteschön: Body_Mary

Es gibt einen Spielfirma die nicht nur Spaß macht. Leute, es stehen so viele Feiertage vor der Tür und da ist ja klar, was gekauft wird und zu wem ihr das Geld bringt: Und alle sagen „Jaaaa, zu Leona Games!“ Schaut bitte selbst und bringt euer Geld an die richtigen Orte. Leona Games. Am 9.11. auch mit einem Tisch beid er One World Poetry Night. Eure Chance!

Lahyas Newsletter III 2019 – Die Letzten Bunten Blätter An Den Bäumen Zählend Kuschle Ich Mich Ein, Um Euch Einen Newsletter Zu Senden, Der Sich Ohrenwärmend An Euch Schmeicheln Darf Und Makronenbraunglänzend Anzuschauen Ist Und Wie Immer Lang Ist…
Back To Top