skip to Main Content

1Kleiner Newsletter – Anfang Mai 2021

Es sind schon sehr sehr viele Monde vergangen ohne das ich euch teilnehmen ließ, was ich so mache und wo. Es gibt immer Veranstaltungen. doch nicht immer dürfen oder wollen sie beworben werden. Nun, hier ist ein kleiner Newsletter mit den Events der nächsten Tage. Ich vespreche auch in Zeiten wie diesen, wieder mehr mitzuteilen, wo ich so anzutreffen bin. Versprochen ist versprochen. Bleibt sanft und heilend, Lahya

Sonntag, 2.5.2021, 19.30 h  – online
Meine Texte aus „Buchstabengefühle – eine poetische Einmischung“ sind Teil eines wunderberührendkrassbewegenden Theaterstücks geworden. Agnes Lampkin, eine Schwarze Schauspielerin und liebevolle Bekannte liest meine Gedichte. Innen.Nacht ist der Hammer, weil ganz viel transportiert wird was Leben heute leicht und weniger leicht macht und Raum zum kritisieren gibt. Hier ist der Link zum Stück „Innen.Nacht“: https://www.theater-oberhausen.de/programm/stuecke.php?SID=860

Mittwoch, 5.5.2021, 19:30 h – online
Dortmund goes Black: Salongespräche mit und von Oxana Chi. Ist das zu fassen? Ich freue mich riesig mit Oxana Chi und Dr. Layla Zami im Gespräch zu sein. Hier ist der Link zur Veranstaltung: https://blog.schauspieldortmund.de/category/do-goes-black/?fbclid=IwAR27w2ARoNKFijkf_kfeNEteCnbSwX4v1mU7Z71MSMjEObOI7r8XzyF8SXw oder auf Facebook: https://www.facebook.com/events/750621178970596/ Folgende Info habe ich noch erhalten: „Die Links zu den Gesprächs-Plattformen werden spätestens 5 Minuten vor Veranstaltungsbeginn unter der dem jeweiligen Programmpunkt auf dieser Seite veröffentlicht – auch ohne vorherige Anmeldung.“

8.5.2021, 15-17 h – online
Ein Online-Symposium: „Verortung postkolonialen Denkens & intervenierende Ansätze“ „Widerständige Poesie – marginalised poetry matters“
Ich bin mit einer Poetry Performance und anschließendem Gespräch in Bayreuth. Na gut, fast so schön, es ist online. Was sagen die Sterne „Eine Poetry Performance oder auch Befreiungspoesie aus mehrfach unterdrückter Perspektive und Arbeit mit Emotionen. Außerdem ein Gespräch mit Lahya, welchem gelauscht werden kann, in welchem Austausch stattfinden soll und wo Fragen der Teilnehmenden willkommen sind.“ Hier ist der Link zum Programm: https://www.ethnologie.uni-bayreuth.de/de/News/2021/210428_Verortung-postkolonialen-Denkens/index.html?fbclid=IwAR0IugHFVgGbsVXQTdD7PnG2Dfm1VppfQJWbqCvViLrPzzcRbjJ2Nnz7JAI . Um Anmeldung wird gebeten: https://uni-bayreuth.zoom.us/meeting/registeru5Alfuqpqz8sGdRm0K5uBmcwEPaxb6y06hbs . Schaut euch gerne das ganze Programm an. Es ist toll.

Mehr folgt. Wir begegnen uns hoffentlich bald wieder näher und noch näher, wenn wir das wollen…

Back To Top