skip to Main Content

„Wer von euch musste sich schon einmal ent-rinnern?“ fragt die Dichterin … Erinnerungen aufgeben, weil sie falsch wurden in den Prozessen einer konsequenten Nicht-Annahme. Der Nicht-Annahme einer Person, die Schwarz – Behindert – Queer ist. Im Rock’n’Roll der Abweichungen entsteht große Kunst. Geben wir ihr einen Namen. Nennen wir sie The Intersectionality Beat. (Über die Bühnen-Performance „ich erinnere mich an mich“ Mehr von der Kritik von Jamal Tuschik auf dem Blog aus der Freitag-Community

Wer das Stück hören möchte klickt doch einfach hier: Ich erinnere mich an mich

Back To Top